Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

Bestellung auf Rechnung

30 Tage Widerrufsrecht

Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

30 Tage Widerrufsrecht

Unfallrisiko Blow-ups: Wenn die Hitze die Straße zerstört

Erst vor wenigen Tagen wurde ganz Deutschland von der vierten großen Hitzewelle dieses Sommers überrollt. Und damit ist es noch längst nicht vorbei, denn laut Klimaexperten-Vorhersagen erwartet uns schon bald die nächste „heiße Phase“ mit Rekordtemperaturen von bis zu 40 Grad. 

Doch nicht nur die Menschen und Tiere leiden unter der unerträglichen Hitze – durch die heißen Temperaturen heizt sich die Straße auf und es entsteht eine Wölbung der Fahrbahn. Im Gegensatz zu Asphalt können sich jedoch die älteren Betonstraßen nicht flexibel verformen. Die gefährliche Folge: Die Straße platzt auf und es entstehen tiefe Löcher und Spalten, welche unter Umständen zur tödlichen Gefahr für Auto- und Motorradfahrer werden können. Diese Schäden werden auch als so genannte „Blow-ups“ bezeichnet und entwickeln sich besonders häufig an Nahtstellen, Fugen oder in Bereichen, die früher bereits repariert wurden. 

Die gute Nachricht: Nur ältere Streckenabschnitte, bundesweit etwa 30 Prozent, sind von der Blow-up-Gefahr betroffen. Dennoch sollten Verkehrsteilnehmer bei enormer Hitze besonders vorsichtig fahren, sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten und einen ausreichenden Sicherheitsabstand wahren.

Zurück zur Blog Übersicht