Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

Bestellung auf Rechnung

30 Tage Widerrufsrecht

Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

30 Tage Widerrufsrecht

Mobiler Freizeitspaß

Gemütlich mit einer Zuckerwatte über die Kirmes schlendern, bis zum Morgengrauen auf Festivals und Konzerten tanzen oder in geselliger Runde gemeinsam im Bierzelt schunkeln? In diesem Jahr macht uns die Corona-Pandemie dabei leider einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Sämtliche Großveranstaltungen sind für 2020 von der Bundesregierung abgesagt worden, sogar die traditionellen Volksfeste, wie die Münchener „Wiesn“ fallen aus – zu hoch sei das Risiko, sich mit dem COVID-19-Virus zu infizieren. Ein massiver, wenn auch durchaus nachvollziehbarer Schritt zur Eindämmung der Infektionskrankheit, der zweifellos nicht ohne wirtschaftliche Einbußen für die Veranstalter und Gastronomiebetriebe bleiben wird. 

Damit der Freizeitspaß, auch in Zeiten von Corona, dennoch nicht zu kurz kommt, bieten viele Städte den Besuchern kreative Alternativen in Form von so genannten „Pop-up-Freizeitparks“: Hier können sich Achterbahnfans, Karussell-Liebhaber und Familien mit Kindern in zuvor online gebuchten Zeitfenstern ganz nach Lust und Laune unbeschwert vergnügen – und das Ganze, dank limitierter Besucherzahl, sogar fast ohne Wartezeiten an den Fahrgeschäften. 

In einigen Bundesländern finden auch in diesem Sommer manche Kulturevents, Sport- und Freizeitveranstaltungen statt, jedoch stets unter strengsten Auflagen und mit ausgefeilten Hygienekonzepten, um Massenansammlungen zu verhindern und das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten.

Mehr Infos unter: https://www.adac.de/reise-freizeit/reiseplanung/inspirationen/deutschland/volksfeste-in-coronazeiten/

Zurück zur Blog Übersicht