Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

Bestellung auf Rechnung

30 Tage Widerrufsrecht

Warenbestellungen ab 35 € versandkostenfrei

Alle Verlagsartikel frei Haus

30 Tage Widerrufsrecht

Kompass WK Ausoniusweg

Kompass WK Ausoniusweg

9783990442548

GPS-genau

7,99 € inkl. MwSt.
Inhalt: 1 Stück

zzgl. Versandkosten

Der markierte Wanderweg verläuft auf einer alten, meist schnurgeraden römischen Straße und erinnert an Ausonius, einem römischen Gelehrten, der 371 n. Chr. quer durch den Hunsrück von Bingium (Bingen) nach Augusta Treverorum (Trier) reiste. Seine Reiseeindrücke hielt er im Buch „Mosella“ fest, eine der ältesten Reisebeschreibungen einer deutschen Landschaft. In 6 Etappen legt der Wanderer auf der „Via Ausonia“ insg. 118,5 km zurück. 10 Tafeln informieren über die Römerzeit und das Leben des Ausonius. Zum Teil wandert man auf der Originaltrasse, etwa bei Kirchberg und Horbruch. Ein rekonstruierter Römerturm bei Dill lässt die Römerzeit ebenso lebendig werden wie der Nachbau römischer Spiele oder die Ankunft an der Porta Nigra, dem besterhaltenen römischen Stadttor Deutschlands. Von Bingen führt die Wanderung in den Binger Wald mit weitem Blick ins Mittelrheintal. Am zweiten und dritten Tag geht es meist durch offenes Gelände durch den Hunsrück – über weite Strecken auf der 2.000 Jahre alten Originaltrasse und oft auf einer Höhe über 500 m. Vom Wachtturm beim Fachwerkdorf Dill bietet sich ein schöner Blick in Kyrbachtal. Später passiert man das Gräberfeld „Belginum“ und den Archäologiepark Belginum. Schnurgerade läuft man dann nach Horbach und genießt bei Morbach einen schönen Blick ins Dhrontal. Erneut über die Höhen führt der Weg zur Mehringer Höhe, von der aus der Ausoniusweg der alten Römertrasse hinunter in den Weinort Fell folgt. Am letzten Tag wandert man schließlich über die Höhen ins Ruwertal und durch das Moseltal zur Porta Nigra in der Trierer Altstadt.
Zuletzt angesehen